Madeira-Portugal-Guide.com

Madeira Portugal Reiseführer

Madeira Portugal Reiseführer

Madeira ist eine traumhaft schöne und faszinierende Insel, die das ganze Jahr über ein wundervolles Urlaubsziel darstellt. Auf der Insel findet man atemberaubende Naturlandschaften mit massiven Bergen, schroffen Klippen, üppigen Wäldern und farbenfrohen Blumengärten. Die Bewohner Madeiras sind sehr offen und freundlich und spiegeln die generell entspannte und großzügige Art der Portugiesen wider.

Madeira portugal

Der atemberaubende Ausblick von den Bergen Madeiras

Als Urlaubsziel bietet Madeira ein herrliches Klima, herausragende Touristenanlagen und ein enormes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf Madeira gibt es viel zu sehen und zu tun, von anspruchsvollen Wanderungen in den Bergen über die Entdeckung von historischen Städten bis zu entspannten Stunden an den natürlichen Meerwasser-Pools von Porto Moniz. Diese große Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten bedeutet, dass Madeira das ideale Ziel für den neugierigen und unabhängigen Touristen ist, der im Urlaub mehr will als nur am Pool zu entspannen. Dieser Reiseführer bietet eine Einführung zu der traumhaften Insel Madeira, eines der letzten unentdeckten Urlaubsziele Europas.

Highlights von Madeira

Entlang der Wolkenlinie auf dem Pico Ruivo wandern

Madeira hiking routes

Ein Abstecher nach Monte; Hinauf mit der Seilbahn und herunter mit der Rodelbahn

Von Monte den Berg herunter mit der Rodelbahn

Von Monte den Berg herunter mit der Rodelbahn

Die Levada Wanderwege, die durch das Inland Madeiras führen

Levada Wanderwege

Ein anspruchsvollerer Abschnitt der Levada Wanderwege

Madeira Einleitung

Madeira gehört zu Portugal aber liegt um einiges näher am Festland Afrikas (800 Km), als an Lissabon (1,200 Km); die Kanarischen Inseln liegen weniger als 400 Km südlich. Madeira wird aufgrund des Klimas, das das ganze Jahr über angenehm warm ist, häufig die „Insel des ewigen Frühlings“ genannt.

Die Meerwasser-Pools von Porto Moniz

Die Meerwasser-Pools von Porto Moniz

Aufgrund des südlichen Breitengrades von Madeira würde man extreme Hitze und ausgetrocknetes Land vermuten, aber dies ist nicht der Fall. Der Atlantische Ozean reguliert die Temperaturextreme und die Berge und feuchten Winde sorgen dafür, dass Regen fällt und die Insel saftig und grün bleibt. Die Temperaturen auf Madeira verändern sich das ganze Jahr über nur geringfügig, so dass Madeira von Januar bis Dezember ein tolles Urlaubsziel ist.

 

 

Wer sollte Madeira besichtigen?

Madeira ist ein Urlaubsziel, das ein breites Spektrum an Touristen ansprechen sollte. Die Insel ist sicher (Kriminalität existiert quasi nicht), hat europäischen Standard, Komfort und Werte und bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Merkmale würden normalerweise einen etwas reiferen Touristen ansprechen, aber Madeira ist eine spannende Insel, die nur darauf wartet von unabhängigen Touristen erkundet zu werden. Ein Auto mieten, die Berge hinauf wandern, in den unentdeckten Restaurants essen gehen, in Funchal feiern gehen, den Walen zusehen oder einfach nur die beeindruckende Landschaft bewundern – Madeira will erkundet werden.

traditional house of Madeira

Das traditionelle Haus auf Madeira

Wie sieht es mit Stränden aus?

Die kraftvollen Wellen und starken Meeresströmungen sorgen dafür, dass sich an der Küste Madeiras keine wirklichen Sandstrände halten können. Dies ist in Wahrheit ein Segen für die Insel, da die fehlenden Sandstrände Madeira davor bewahren, von Touristen überrannt zu werden, so wie das auf den Kanarischen Inseln der Fall ist.

Strand Praia do Maccico madeira

Der Strand Praia do Maccico liegt im Nordosten von Madeira

Viele Hotels der mittleren und hohen Preisklasse haben Schwimmbecken oder Sonnenterrassen und es gibt auch zwei künstlich angelegte Strände; nichtsdestotrotz sollte man nicht nach Madeira reisen, wenn man einzig und allein einen Strandurlaub möchte. Die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten bedeutet, dass Madeira ein ideales Urlaubsziel für Touristen ist, die die Insel zunächst aufgrund der fehlenden Sandstrände nicht berücksichtigen würden.

Die verschiedenen Regionen von Madeira

Die meisten Besucher übernachten in der Hauptstadt, Funchal, in der mehr als die Hälfte der Inselbevölkerung lebt. Funchal ist eine hübsche und weltoffene Stadt, die den Haupthafen mit seinen unzähligen Kreuzfahrtschiffen überblickt. In der Hauptstadt findet man eine charmante Mischung aus weiß gewaschenen Häusern und kleinen Kirchen sowie sorgfältig gepflegte Gärten und Parks.

Camara de Lobos

Die Fischerboote der Camara de Lobos

Das Inland besteht aus massiven erloschenen Vulkanen und steilen Abschüssen die durch den konstanten Wasserfluss durch die Basalt Felsen verursacht wurden. Pico Rico ist mit 1,850m der höchste Punkt Madeiras und ganz in der Nähe des dritthöchsten Berges, Pico do Arieiro, der durch eine asphaltierte Straße mit Funchal verbunden ist.

Die tiefen und unzugänglichen Täler von Madeira boten der frühen Bevölkerung von Madeira Schutz und Sicherheit, während der Angriffe von Piraten. Das bekannteste Tal ist Curral das Freiras „Nonnen Zuflucht“, die von drei Seiten durch Klippen geschützt wird.

 

 

Durch das Inland schlängeln sich zudem Wasserkanäle, die einst den Wasserfluss von der saftigen nördlichen Seite hin zu der fruchtbaren östlichen Seite von Madeira leiteten. Diese komplexen Wasserwege durchkreuzten das gesamte Land und bieten Besuchern heute wundervolle Wanderwege, die „Levadas“ genannt werden.

Die Fähre Porto Santo in Funchal

Die Fähre Porto Santo in Funchal

Die Küste von Madeira ist eine schroffe Mischung aus massiven Klippen und steinigen Stränden. Die Klippen außerhalb der Stadt Câmara de Lobos gehören zu den höchsten in Europa und es gibt einen angsteinjagenden Skywalk, der über einen 500m hohen Abgrund herausragt. Die abgelegene Stadt Porto Moniz liegt ganz im Nordwesten und ist bekannt für die Lava Pools, die während der Flut gefüllt werden und in einer dramatischen Umgebung liegen.

Anfahrt nach Madeira

Madeira hat einen großen internationalen Flughafen und bietet Direktflüge zu den meisten europäischen Ländern. Madeira hat viele Billigfluglinien angelockt und dies hat die Flugpreise signifikant reduziert; wenn man weit im Voraus bucht kann man sehr günstige Flüge finden.

Madeira Flughafen

Madeira Flughafen

Zu den größten Fluglinien gehören EasyJet, TAP, Airberlin und Thomson Airways, aber es empfiehlt sich mit einer Suchmaschine nach den besten Preisen zu suchen. Der Flughafen liegt auf der nordöstlichen Seite der Insel und die Mehrheit der Besucher fahren von dort mit einem Taxi oder einem vorgebuchten Transfer zu ihrem Hotel, da öffentliche Verkehrsmittel begrenzt sind.

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Reise?

Madeira hat zwei Hauptsaisons; die Weihnachtsferien und die Sommerferien (Juli-August). Zu diesen Zeiten sind die Hotels am teuersten und die Flüge sind schnell ausgebucht. Wenn Sie zu dieser Zeit reisen möchten, buchen Sie Ihren Flug und Ihre Unterkunft immer weit im Voraus.

Wetterbedingungen auf Madeira

Die durchschnittlichen Wetterbedingungen auf Madeira

Der späte Frühling und frühe Sommer sind die besten Zeiten des Jahres um nach Madeira zu fahren, da das Wetter am schönsten ist und die Hauptsaison noch nicht begonnen hat. In den Wintermonaten gibt es am meisten Regen, aber dieser neigt dazu auf der nördlichen Seite der Insel zu fallen, während Funchal typischerweise viel trockner ist.

Ist Madeira für Kinder geeignet?

Madeira ist kein typisches Ziel für Kinder, aber die Portugiesen sind sehr offen und unterstützen Familien immer gerne, vor allem wenn diese mit kleinen Kindern reisen. Familien sind in allen Restaurants und in den meisten Hotels willkommen und die Insel ist sehr sicher.

de - it es fr uk

Madeira-Portugal-Guide.com

Booking.com